/ by /   CHU / 0 comments

CHU Saarland 2019

Kurzer Spoiler: FRANKFURT HAT RASIERT
Und jetzt nochmal die ausführliche Version: Am Freitag machte sich unser Nachrücker Team bestehend aus Jessie, Tamara und Ulla auf den Weg ins schöne Saarland. Als Prinzessin Peach verkleidet begaben wir uns mit größter Motivation auf den Regenbogen Boulevard.

Nach einer eskalativen Party stiegen wir am nächsten Morgen mehr als fit auf unsere Ponys. Um den geringen Erwartungen unserer lieben Reitgruppe gerecht zu werden, zeigten wir eine traumschöne Runde, die mit der höchsten Mannschaftsnote belohnt wurde. Ulla erzielte auf ihrem Stilpreispony nicht nur die höchste Note, sondern durfte gemeinsam mit Tamara in die nächste Runde einziehen. Jessie musste sich leider mit einer kleinen Differenz geschlagen geben. Tamara erfüllte tatsächlich alle Erwartungen und ritt zielsicher bis ins Finale. Mit extra angereister Schlabu Unterstützung bestehend aus Marie, Corvin und Tobi bereiteten wir uns mit Vollgas auf die Samstagsparty vor.

Nach einer weiteren eskalativen Party wartete am Sonntag morgen der Stangenwald auf uns. Weiterhin auf der Erfolgsspur zieht Tamara auch hier in die nächste Runde. Jessie holt mit einer Grundnote von 8,0 den Stilpreis, musste sich aber aufgrund eines Abwurfs geschlagen geben. Ulla hat diesmal immerhin keine Bodenprobe genommen und hinterher tatsächlich fest gestellt, dass es eigentlich ja doch Spaß macht. Mit geringen Differenzen hieß es für Jessie und Ulla also ab an die Bande. Unseren starken Einstieg von der Dressur am Vortag hatten wir somit zwar nicht komplett zerstört aber auch nicht ganz weitergeführt. Aber ein Start-Ziel Sieg wäre ja auch einfach ein bisschen zu langweilig. In der L Runde konnte Tamara ihr Pferd leider nicht ganz davon überzeugen, dass es am besten ist, wenn man die Hindernisse auch überwindet. Mannschaftstechnisch hatten wir das ganze jetzt also nicht mehr in der Hand. Ein bisschen nervös wurden wir dann, als klar war, dass Bonn mit drei Reitern im Halbfinale stand. Tamara durfte anschließend noch ein letztes Mal in den Sattel und zeigte eine wunderschöne M Dressur mit einem noch schöneren Finalknutschen. Danach war es dann endlich Zeit für die Siegerehrung. Und tatsächlich: Frankfurt holt den ersten Platz mit der Mannschaft.

Die Einzelplatzierungen:
Tamara: D1, K2, S8
Ulla: D5, K4, Stilpreis Dressur
Jessie: Stilpreis Springen

Vielen vielen Dank liebe Studentenreiter Saarland, es war ein wundervolles CHU in jeglicher Hinsicht. Wir sind immer noch geflasht von der Anlage und dem Essenssaal. Wir kommen sehr gerne wieder!

SHARE THIS


Leave a Reply