/ by /   CHU / 0 comments

CHU Dresden

Letztes Wochenende hatte die tollkühne Crew bestehend aus Vici, Jessie, Franzi und Superschlabu Sophie das Vergnügen in den schönen Osten zu pilgern und dort ein wundervolles CHU mitzuerleben.

Verkleidet als die Bräute der Vogelhochzeit wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert. Nach einigen Startschwierigkeiten beim Verlassen des Schlafplatzes, konnte sich dann gut gelaunt auf die Dressurponys geschwungen werden. Dort wurde eine traumschöne Mannschaftsdressur gezeigt, die jedoch leider nur für Vici in die nächste Runde führte. Dort kämpfte sie sich in gewohnter Dressurtuckenmanier bis ins Halbfinale, wo sie sich dann leider ganz knapp geschlagen geben musste. Aber so konnte sie sich endlich der restlichen Mannschaft beim Thekensport anschließen.

Nach einem kleinen Powernap und Körperpflege hieß es dann Party 2.0, die ausgelassen zelebriert wurde. Am nächsten Tag im Stangenwald wollte sich das Glück noch immer nicht so recht auf unsere Seite schlagen, sodass wir uns schnell wieder dem überwältigenden Frühstück widmen konnten.

Im Gesamtergebnis hieß es dann:
M11
Vici: D 3, K 5

Außerdem ging auch der Preis für besonderes persönliches Engagement bei der Ost- und West Zusammenführung nach Frankfurt. Wir danken der Studentenreiter Dresden für dieses wundervolle CHU, das absolut keine Wünsche offen lies. Wir wären im Freudentaumel, wenn wir nächstes Jahr wieder ein Teil dieses Festes sein dürften.

SHARE THIS


Leave a Reply